Seit Samstag ist unser österreichischer Motocross Weltmeister, Matthias Walkner, als KINI-Pilot bei der "Rallye Maroc" erstmals auf der internationalen Rally-Bühne unterwegs. Auch wenn er gerne gleich Vollgas geben würde stehen in Marokko andere Schwerpunkte am Programm. Es gilt vorerst den Rallyesport besser kennen zu lernen, neue Kontakte zu knüfpen und das Navigieren per Roadbook und GPS zu perfektionieren...

1006 Walkner

Eine konkrete Zielvorgabe gibt es nicht, betont Kinigadner: "Die Position am Ende ist ganz egal! Das Wichtigste ist, dass er nicht ausfällt und sich nicht weh tut. In Marokko kann's gefährlich sein, weil es teilweise sehr felsig und schwierig ist."

Seit mehr als einem Jahr arbeitet und trainiert Matthias Walkner für sein Ziel, bei der legendären "Rallye Dakar" an den Start zu gehen. Die "Rallye Maroc" dauert noch bis 9. Oktober 2014

Links:

www.kini.at
www.matthiaswalkner.com
www.dakar.com

KTM Results: Morocco Rally Stage 3: (Quelle KTM)

Erfoud –Zagora
Special stage of 314 km

1, Joan Barreda, ESP, Honda, 3 hours 14.15
2, Paolo Goncalves, POR, Honda, at 2.30
3, Sam Sunderland, GBR, KTM at 5.20
4, Francisco 'Chaleco' Lopez, CHI, KTM 7.07
5, Marc Coma, ESP, KTM at 7:18
6, Jordi Viladoms, ESP, KTM at 9.10
7, Toby Price, AUS, KTM at 9.18
Other KTM
9, Ruben Faria, POR, KTM, 13.04
13, Jakub Przygonski, POL, KTM 20.57
14, Riaan van Niekerk, RSA, KTM 25.00
15, Matthias Walkner, AUT, KTM 27.17

Overall standings after Stage 2
1, Goncalves at 8 hours 54.39
2, Coma at 0.40
3, Rodrigues at 12.21
4, Sunderland at 12.29
5, Faria at 13.33
6, Lopez at 13.35
7, Viladoms at 14.16
8, Barreda at 7 20.01 (30 minute penalty)
9, Przygonski at 38.30
12, Price at 44.50
13, Van Niekerk at 1: 00.38
15. Walkner at 1:30.38

More at http://rallyemaroc.npo.fr/en/

Foto: Eva Walkner