Zum vierten Mal wurde das „Enduro Koglerhof" heuer veranstaltet. Dank einer perfekten Organisation des Veranstalters konnten beide Rennen ohne Zwischenfälle ausgetragen werden! Die 4.te Auflage des Enduro Koglerhof stellte das Organisationsteam rund um OC Ernsthofen Chef Markus Pfusterschmid vor große Herausforderungen: „In der Früh hat es noch leicht geregnet, wir haben den Zeitplan geändert und konnten beide Rennläufe fahren.

0929 kogl1

Ich möchte mich an dieser Stelle bei meinem gesamten Team bedanken, alle haben eine perfekte Arbeit geleistet", so Pfusterschmid. Begleitet wurde das Enduro Koglerhof auch von Herrn Bürgermeister Leopold Steindler: „Ich wünsche dem Veranstalter, aber auch den Fahrern ein unfallfreies Rennen, es sind heute wieder viele Fahrer in Ternberg", so der Ortschef. Für Vizebürgermeister Ferdinand Großwindhager ein Event das jährlich viele Leute nach Ternberg bringt: „Man sieht der Veranstalter bemüht sich, die Fahrer schätzen das Event und kommen jedes Jahr wieder nach Ternberg".

Um 12 Uhr wurde das erste Rennen gestartet, mit den Rookies, Senioren und Damen. Neben zahlreichen Hobby-Fahrern fanden auch Top-Enduro-Piloten den Weg nach Ternberg: „Ein tolles Event, ich komme gerne hier her und freue mich schon jetzt auf das nächste Enduro Koglerhof", lächelte Junioren-Vize-Europameister Patrick Käfer-Schlager aus Opponitz. Der 20-jährige Enduro-Fahrer vom Rameis-Racing Team war bei den Rookies unschlagbar und triumphierte dank der gefahrenen Checkpoints vor Enduroteam Virgental Fahrer Bernhard Wibmer.

0929 kogl2

 

Beeindrucken konnte erneut der erst 15-jährige Behamberger Patrick Riegler: Der Lietz-Sport Juniorpilot wurde beachtlicher Dritter: „Ein super Rennen, es waren viele Fans von mir da, danke für die Anfeuerung", so der Rookie.
Die Damenklasse konnte Veronika Dallhammer vom OC Ernsthofen gewinnen, Rang 2 ging an Nina Hopf vor Patricia Vieghofer.

Gerhard Lechner spielte seine Erfahrung in der Seniorenklasse aus, der hochgewachsene Enduro-Pilot aus Lunz am See gewann diese Klasse vor Hannes Brandtner und Christian Standfest. Im zweiten Rennen setzte sich Raimund Gruber bei den Oldies durch, die Youngsters-Klasse ging an Lukas Wimmer. Bei der Klasse Hardliner war der Ybbsitzer Oliver Moser der stärkste Fahrer, Zweiter wurde Robert Lietz vor Nicolas Bachner.

Für die Top-Hausmannskost sorgte wieder das Koglerhof-Wirte-Team mit der Familie Rinnerberger.

Alle Ergebnisse und weitere Infos unter: www.offroad-ernsthofen.com

Pressedienst: Thomas Katzensteiner, Fotos: www.sportpixel.eu  / Günter Tod