In Aragon, Spanien wurden die Fahrer des TEAM HRC für die Dakar 2015 bekannt gegeben. Helder Rodrigues (Portugal, 35), Joan Barreda (Spanien, 31), Paulo Goncalves (Portugal, 35), Jeremias Israel (Chile, 33) und Laia Sanz (Spanien 28) werden mit der neuen Honda CRF450 Rally an den Start gehen. Die Dakar 2015 startet am 4. Jänner in Buenos Aires, Argentinien und führt durch einige herausfordernde Etappen quer durch Argentinien, Bolivien und chilenische Gebiete. Nach über 9.000 km endet sie am 17. Jänner 2015 in Buenos Aires.

 0926 hondadakar

Helder Rodrigues Joan Barreda und Paulo Goncalves haben an etlichen Runden der FIM Cross-Country Rallye WM teilgenommen. Der aktuelle Weltmeister Paulo Goncalves gewann die Abu Dhabi Desert Challenge 2014, Joan Barreda siegte bei der Sealine Cross-Country Rallye 2014 in Katar. Darüber hinaus wird 2015 auch Jeremias Israel, ein top chilenischer Fahrer und Laja „Super Woman" Sanz als beste weibliche Fahrerin das Team 2015 bereichern.

Das TEAM HRC setzt bei der Dakar 2015, dem weltweit prestigeträchtigsten und härtesten Offroad-Motorradrennen, ganz klar auf Sieg.
Als Team Director fungiert Katsumi Yamazaki gemeinsam mit General Manager Martino Bianchi und Team Manager Wolfgang Fischer. Gesamt besteht das TEAM HRC aus rund 30 Mitgliedern, die alle über reichlich Erfahrung im Bereich Rally Raid und Offroad-Rennen verfügen.

Link: www.hondaproracing.com

Honda und Rennsport: Die Geschichte des Honda Konzerns ist eng mit dem Rennsport verbunden. Gegründet 1948 erfolgte wenig später Hondas aktiver Einstieg in den Rennsport mit dem Honda Racing Team im Rahmen der mittlerweile legendären TT – Tourist Trophy auf der Isle of Man. Die ersten TT-Siege konnten 1961 in den Klassen 125ccm und 250ccm errungen werden. 1969 erfolgte mit der RC181 die Teilnahme in den Rennen der 500ccm Klasse. Bis heute baut Honda sein Rennsportengagement kontinuierlich und mit Erfolg aus. In der Köngisklasse sichert sich das Repsol Honda Team 2013 zum dritten Mal in Folge den Konstrukteurstitel und der Spanier Marc Marquez krönt sich zum jüngsten Weltmeister in der Geschichte.

 Quelle: Honda