Am 14. September fand in Dechantskirchen/Stmk der vorletzte MX Open
Staatsmeisterschaftslauf statt. Mit dabei waren Andreas und Günter Schmidinger
vom Team Mibag Schmidinger auf ihrer Honda CRF 450R. Nach den starken
Regenfällen im Vorfeld zum Rennwochenende war der Renntag bis zu den zweiten
Läufen sogar mit Sonnenschein gesegnet. Der einsetzende Regen für die zweiten
Rennläufe machte die Bedingungen schwieriger, der Veranstalter sorgte mit seinen
intensiven Bemühungen aber den ganzen Tag über trotz der schwierigen
Bedingungen für eine Top Piste.

0915 schmidinger

Im Qualifikationstraining zeigte Günter mit einer schnellen Zeit und Rang 2 mit 0,04
Sekunden Rückstand auf die Pole seine Ambitionen sich den Titel bereits vor dem
Finale in Kirchschlag zu sichern. Andreas konnte ebenfalls eine gute Zeit fahren und
landete in der Startaufstellung auf Rang 9.

Beim Start zum ersten Lauf gab es wieder einmal einen Holeshot der beiden
Schmidinger Hondas. Günter sicherte sich den Holeshot vor Andreas, der bereits in
der zweiten Kurve hart attackiert wurde und zwei Positionen abgeben musste.
Günter fuhr ein kontrolliertes Rennen und wollte unbedingt den ersten Lauf
gewinnen, um sich eine gute Ausgangsposition für eine mögliche Titelentscheidung
im zweiten Lauf zu sichern. Günter konnte auch Pascal Rauchenecker hinter sich
lassen und sicherte sich den Sieg im ersten Lauf. Damit würde ihm im zweiten Lauf
ein Dritter Rang bereits zum Titel reichen.

Andreas zeigte trotz längerer Trainingspause ein hervorragendes Rennen. Zu
Beginn versuchte er nicht zu hart zu pushen und konnte dann mit einem tollen
Rhythmus sein bestes Saisonresultat erzielen. Mit Rang 5 sicherte er sich heuer
sein erstes Top 5 Resultat und kann damit mehr als zufrieden sein.

Beim Start zum zweiten Lauf sicherte sich Günter erneut den Holeshot und Andreas
war wieder auf Rang 2 zu finden, den er sich aber in der ersten Kurve schon mit
Pascal Rauchenecker teilen musste, der von Beginn an sofort die Verfolgung von
Günter aufnahm. Der Regen im zweiten Lauf machte es schwieriger keine Fehler zu
machen und so stand für Günter eine sichere Zielankunft im Vordergrund. Günter
musste bei Halbzeit die Führung an Rauchencker abgeben, blieb ihm aber auf den
Fersen und sicherte sich mit 2 Sekunden Rückstand und Rang 2 den MX Open
Staatsmeistertitel 2014. Mit der Titelverteidigung sicherte er sich bereits seinen
insgesamt 5. Staatsmeistertitel.

Andreas zeigte auch im zweiten Lauf eine tolle Leistung und fuhr ein ebenso starkes
Rennen wie im ersten Lauf und sicherte sich mit Rang 7 sein zweitbestes
Saisonresultat und konnte damit in der Gesamtwertung sogar zwei Plätze gut
machen und liegt damit jetzt auf Rang 8.

Das nächste ÖM Rennen für Beide wird das MX Open ÖM Finale in Kirchschlag am
5. Oktober sein. Günter wird aber am kommenden Wochenende bereits wieder beim
ADAC MX Masters Finale in Teutschenthal/D am Start stehen, das Andreas leider
auslassen muss.

www.agsmxteam.at