EnduroXcup Augsburg 02/03.08.2014 mit Scholz, Rehrl, Kehr, Hartmann, Baudrexl und vielen anderen:

Der Motorsport-Club Augsburg hatte im Vorfeld ganze Arbeit geleistet und den Enduropark zum enduroXcup ordentlich herausgeputzt. Die Streckenlänge wurde verkürzt und schöne Endurocross Hindernisse eingebaut. Zuschauer hatten die Möglichkeit vom Gastro Bereich aus gemütlich die Rennen zu verfolgen oder im Infield der Strecke hautnah dabei zu sein. Durch die unwetterartigen Regenfälle in der Woche vor dem Event wurde die Strecke optimal bewässert und die Bedingungen waren absolut perfekt.

0808 augsburg

Das Fahrerfeld war so stark besetzt wie nie zuvor und Starter aus allen Offroad Disziplinen stellten sich gemeinsam ans Gatter. Philipp Scholz vom KTM Factory Team vertrat das Extrem Enduro Lager, Marcus Kehr und Mike Hartmann haben Wurzeln im klassischen Endurosport und Dennis Baudrexl ist aktiver Motocross Pilot. Zu den vier Favoriten gesellten sich die besten Amateur Fahrer Deutschlands und lieferten allesamt eine tolle Show ab. Marcus Kehr hatte am Samstag mit einem schlechten Start zu kämpfen und musste vom letzten Platz aus die Verfolgung aufnehmen. Mit den zweitschnellsten Zeiten pflügte der Fahrer vom Team Sherco-Asimo durch's Feld und konnte wenige Runden vor Schluss Valentin Rehrl überholen und Platz drei übernehmen. Mike Hartmann vom Team BSN-Racing und MC Augsburg erwischte einen besseren Start und konnte das Rennen auf Platz zwei beenden.

Schneller war lediglich Vereinskollege Dennis Baudrexl. Der Fahrer vom KTM Cofain Racing Team konnte auf der schnellen Strecke seine Motocross Erfahrung ausspielen und war eindeutig der beste Fahrer. Sein Holeshot im Finale bedeutete schlechte Nachrichten für das restliche Fahrerfeld. Baudrexl hatte freie Fahrt, konnte sein eigenes Rennen fahren und den ersten Tag souverän für sich entscheiden.

0808 augsburg1

In der Nacht zum Sonntag setzte starker Regen die Strecke erneut unter Wasser. Beim freien Training am Sonntagmorgen war es dementsprechend rutschig im Steinfeld und auf den Baumstämmen. Bereits am Morgen setzte sich jedoch die Sonne durch und die Strecke trocknete ab. Nach der Mittagspause konnten die Finalrennen bei optimalen Bedingungen gestartet werden. Im A-Finale ging der Holeshot erneut an Dennis Baudrexl. Roland Diepold blieb ihm zu Beginn dicht auf den Fersen. Dahinter herrschte ein Zweikampf zwischen Marcus Kehr und Mike Hartmann. Die Top Vier blieben über den Großteil des Rennens in Schlagdistanz, sodass sich Keiner einen Fehler erlauben durfte.

Zum Opfer des engen Rennens wurde Roland Diepold, der auf Platz zwei liegend an einem Anlieger vorbei rutschte und sich erst wieder auf Platz vier einordnen konnte. Gegen Rennende konnte Dennis Baudrexl wieder einen Vorsprung herausfahren. Er gewann auch am zweiten Tag und wurde bei der Siegerehrung verdient zum King of enduroX gekrönt!

Marcus Kehr und Mike Hartmann lieferten sich ein packendes Duell um Platz zwei. Kehr konnte sich am Ende durchsetzen und passierte als Zweiter die Ziellinie. Mike Hartmann musste sich mit Platz drei zufrieden geben. Robert Scharl vom Team MXtreme ging bei seinem Heimrennen als Spitzenreiter in der Meisterschaft an den Start. Er wollte seinen Vorsprung gerne weiter ausbauen und ging dementsprechend motiviert ans Werk. Ein schwerer Sturz im Viertelfinale bremste ihn jedoch aus. Mit Platz sechs am Samstag und einem siebten Rang am Sonntag konnte er trotzdem wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft sammeln. Benny Menzel vom MC Vellahn ist der direkte Verfolger im enduroXcup. Mit Platz fünf und sechs lag er jeweils eine Position vor Scharl und konnte den Rückstand zum Meisterschaftsführenden um zwei Punkte verkürzen.

Text: Dominique Essig, Veranstalter enduroXcup
Fotos: Bernhard Quitterer, Felix Schollmeyer

Der Motorsport-Club Augsburg (gegründet 1948) ist mit 14 Weltmeistertitel, 12 Vize-Weltmeistertitel, 4 Europameisterschaftstitel, 2 Vize- Europameisterschaftstitel und 45 Deutschen Meisterschaftstitel Deutschlands erfolgreichster Motorsport Club. Unter den Clubmitglieder finden sich ehemalige Weltmeister wie Toni Mang (fünffacher Weltmeister) oder junge Weltmeister wie Stefan Bradl (Weltmeister Moto 2). Aktuell ist er der beste deutsche Pilot in der höchsten Straßenrennsport-Klasse, der Moto GP.

Weitere Infos unter www.mc-augsburg.de