Nach 10 Jahren ist der Kappler Enduroprofi am 02.-03. August im italienischen Lumezzane, wieder bei einem Weltmeisterschaftslauf am Start.

In den Jahren 2003 und 2004 war Werner für das im Endurosport wohl beste Team - dem italienischen KTM Farioli Werksteam - am Start und konnte in den beiden Jahren mehr als 200 WM Punkte einfahren. Er beendete die Saisonen jeweils am 7.ten Gesamtrang. Dies gelang bis heute keinen weiteren Österreicher und bewies einmal mehr das der Team helohaus/ Kärntensport Pilot „der" erfolgreichste österreichische Endurosportler aller Zeiten ist. Außerdem kann er 3 Overall Bestzeiten bei den Sonderprüfungen auf sein Konto schreiben.

0718 werner

10 Jahre später, startet der Endurohaudegen nun als Privatier mitten in der Weltelite. „Noch einmal einen WM- Lauf zu fahren, war ein sehr großer Wunsch von mir. Dank meiner zahlreichen Sponsoren und Unterstützern ist es mir möglich in Lumezzane an den Start zu gehen," sagte Werner voller Vorfreude.

Nach den tollen letzten Rennen in der Europameisterschaft und seinen Seriensiegen wird das Kappler Urgestein in Italien mit Abstand der älteste Starter sein. In der WM gibt es keine Alterseinteilungen und dadurch wird es für Werner sicher sehr hart werden mit den jungen Sportlern mitzuhalten. Doch körperlich ist er dank der tollen Trainingseinheiten im Altis Humanomed topfit und bestens vorbereitet. Aber auch mit dem Motorrad durchschreitet er momentan eine intensive Vorbereitung. Der Enduroprofi will nichts dem Zufall überlassen und kann auf seine Jahrzehntelange Erfahrung aufbauen.

In Lumezzane mit am Start ist Freund und Trainingskollege Hans-Peter Musil (Beta/Team Glinzner Motorsport). Der 35-jährige Treffner wird das erste Mal an einem WM-Lauf teilnehmen.

www.werner-mueller.at