KTM setzt mit zahlreichen Weiterentwicklungen in der Motocross-Modellpalette weiterhin den Maßstab im Offroadbereich. Dank erheblicher Investitionen in die Entwicklungsabteilung in Mattighofen konnte allen Modellen wieder signifikante Verbesserungen mit auf den Weg gegeben werden. So stehen die 2015er Motocross-Motorräder von KTM weiterhin für Top-Technologien und bieten das unumstritten beste Angebot in jeder Hubraumklasse.

0613 350 SXF

Die Zweitakt- (SX) und Viertakt-Modelle (SX-F) von KTM, sinnbildlich für unzählige Meisterschafts- und WM-Titel, wurden für das Modelljahr 2015 weiter verbessert. Weiterentwicklung und Optimierung in zahlreichen Details kam sowohl den drei Zweitakt-Modellen 125 SX, 150 SX und 250 SX zu Gute, wie auch den Viertakt-Bikes 250 SX-F, 350 SX-F und 450 SX-F. Nicht zu vergessen die Mini-Cycles für den jugendlichen Nachwuchs: 50 SX, 65 SX und 85 SX.

Weitreichende Verbesserungen bei Rahmen und Fahrwerk
Leichtere Rahmen und optimierte Umlenksysteme tragen zu einer besseren Fahrwerk-Performance bei. Neu konstruierte und leichtere Umlenkhebel sorgen für verbesserte Progression und feinfühligeres Ansprechen. Dazu passend wurden Gabeln und Stoßdämpfer mit neuen Dämpfungs-Abstimmungen versehen, die das Fahrverhalten optimieren.

0613 sxrahmen

Neue Gabelkomponenten und leichtere Achsen sorgen für mehr Stabilität und verbessertem Vorderradgefühl, zu dem auch ein leichteres Gabeljoch nebst neuer Gabelmutter beitragen. Dazu werten optimierte Gabelschützer die Ausstattung auf.

Premium-Zulieferer bei Felgen, Reifen, Bremsen und Lenker
Das gesamte 2015er Motocross-Programm glänzt wie die erfolgreichen Werks-Rennmaschinen mit orange beschichteten Gitterrohrrahmen sowie geschwärzten Excel-Aluminium-Felgen. Alle SX- und SX-F-Modelle rollen dazu mit neuen Dunlop MX52 Reifen vom Montageband, zu deren Entwicklung das US-Werks-Team von KTM mit Ken Roczen und Ryan Dungey erfolgreich beitragen konnte.

Höchsten Ansprüchen genügen weiterhin die von namhaften Zulieferern verbauten Anbauteile: Brembo-Bremssysteme, Renthal-Lenker und hydraulische Brembo-Kupplungen lassen punkto technischer Funktion keinerlei Wünsche offen.

Unterstrichen wird der markante optische Auftritt der 2015er Modellpalette durch neue Graphics auf Tank, Front- und Seitenteilen. Neue, griffsympathische Zweikomponenten-Handgriffe und leichtere Kettenräder runden das orange Motocross-Programm für 2015 ab.

0613 250 SX

Motorupdates
Motorseitig aufgewertet präsentieren sich die Modelle 250 SX-F und 350 SX-F, u.a. mit leichterer Kupplung, sowie neuen O-Ringen an der Ölpumpe. Letztere Modifikation findet sich auch an der hubraumstarken 450 SX-F. Die 250 SX wurde ebenso mit einer neuen Kupplung aufgewertet.

Sportminicycles
Für talentierten Nachwuchs hält KTM mit seiner Mini-Range unverändert Bikes mit unschlagbar rennerprobter Technik bereit. Verbessert wurde die in unzähligen Meisterschaften siegreiche 85 SX in mehreren Technik- und Ausstattungsdetails, ebenso die populären Modelle 65 SX und 50 SX. KTM hat schon immer auch Junioren mit qualitativ hochwertigen MX-Bikes ausgerüstet. Daran wird eisern festgehalten, damit auch der Nachwuchs „READY TO RACE" an den Start rollen kann.

Alles zur Motocross-Modellpalette 2015 im SX Digital Folder unter www.ktm.com/sx2015

Übersicht der Modelle: http://www.ktm.com/at/ready-to-race.html

Fotos: H. Mitterbauer