Tag 2 des Iron-Road Prolog ist ausgewertet und wir Österreicher dürfen uns freuen ! Die SiegerInnen aller Klassen beider Tage kommen aus Österreich ! Da fehlt ja nur noch das Sahnehäubchen mit dem Sieg am Sonntag :-) Die Sieger: Ossi Reisinger, Gesamtsieger und schnellster am Berg. Veronika Dallhammer bei den Damen, Florian Salbrechter bei den 2-Zylindern und Norbert Thaler bei den Quads. Was uns besonders freut: Der Enduro-Austria-Racing-Team Gastfahrer und Behindertensportler, Markus Bösendorfer fährt bei den Quads trotz Querschnittslähmung auf den 15.Rang !

0601 ossi2

Pressemitteilung: ERZBERGRODEO XX: Ossi Reisinger (AUT, Husqvarna) gewinnt zum dritten Mal den GENERALI Iron Road Prolog vor Erzberg-Rookie Taylor Robert (USA, KTM) und MX-3 Weltmeister Matthias Walkner (AUT, KTM)!

Am dritten Erzbergrodeo-Veranstaltungstag gingen erneut 1.500 Teilnehmer bei wechselnden Wetterbedingungen und vor tausenden Zusehern an den Start des legendären Vollgas-Rennens gegen die Stoppuhr und den "Eisernen Giganten". Beim zweiten Lauf des Prolog-Race ging es vor allem darum, sich unter die schnellsten 500 Fahrer und somit für das berüchtigte Red Bull Hare Scramble Xtreme Enduro am morgigen Sonntag zu qualifizieren. Am Ende des Tages reichte der Vorsprung des österreichischen Motocross-Profis Ossi Reisinger vom Vortag für seinen umjubelten dritten Gesamtsieg beim GENERALI Iron Road Prolog.

0601 anna

Foto: Anna Schmölzl auf dem Weg zu Rang 2

Mit einer sensationellen Bestzeit konnte sich Taylor Robert (USA, KTM) im Endklassement auf den zweiten Gesamtrang vorschieben und den MX-3 Motocross-Weltmeister Matthias Walkner (AUT, KTM) auf den dritten Podiumsplatz verweisen. Der junge Amerikaner holte sich mit dieser Leistung seinen ersten Felspokal am Erzberg und gilt auch beim Erzbergrodeo-Highlight, dem Red Bull Hare Scramble 2014, als heißes Eisen für eine Top-Platzierung. Auf der bereits stark hergenommenen, knapp 15 Kilometer langen und bis zu 30 Meter breiten Rennstrecke konnten heute nur wenige Fahrer ihre Laufzeit verbessern, unter den Top-50 stehen daher alle namhaften Favoriten auf den prestigeträchtigen Sieg beim Highlight der 20sten Erzbergrodeo-Auflage.

0601 markus

Foto: E.A.R.T. Fahrer Markus Bösendorfer

Die erste von zehn Startreihen des Red Bull Hare Scramble 2014 schreibt definitiv Geschichte im Xtreme Enduro Sport: nicht weniger als 24 Motorrad-Offroad-Weltmeistertitel, unzählige nationale Titel und Siege bei renommierten Xtreme Enduro Bewerben bringen die Athleten aus 12 Nationen und 4 Kontinenten an den Start. Neben Vorjahressieger Graham Jarvis (UK, Husqvarna) werden morgen auch die Enduro-Superstars David Knight (UK/Sherco), Jonny Walker (UK, KTM), Alfredo Gomez (ESP/Husqvarna), Paul Bolton (UK/KTM), Wade Young (RSA/KTM), Cory Graffunder (CAN/Husqvarna), Lars Enöckl (AUT/KTM), Cody Webb (USA/Beta), Ben Hemingway (UK/Beta) und der erfolgreichste Trialfahrer aller Zeiten, Dougie Lampkin (UK/KTM) aus vorderster Front in den Clinch mit dem "Berg aus Eisen gehen".

Auf der knapp 34 Kilometer langen Strecke serviert Erzbergrodeo-Veranstalter Karl Katoch den 500 Startern ein Menü aus fast senkrechten Steilauffahrten, riesigen Geröll-Feldern, extrem rutschigen Waldpassagen und anderen, weltweit einzigartigen Schindereien. Die extrem selektive Strecke wird auch heuer wieder dafür Sorge tragen, dass nur einige wenige Fahrer überhaupt das Ziel in der Erzbergrodeo-Arena erreichen werden.

0601 auffahrt

Foto: Bereits beim Prolog gab es kurz nach dem Start eine kleine Auffahrt die schon vielen Fahrern Kopfzerbrechen bereitete.

Endergebnis GENERALI IRON ROAD PROLOG 2014 (nach 2 Läufen, gewertet wird die schnellere Laufzeit):
•Ossi Reisinger (AUT/Husqvarna), 10:36,831 Minuten
•Taylor Robert (USA/KTM), 10:53,073
•Matthias Walkner (AUT/KTM), 10:53,586
•Juha Salminen (FIN/Husqvarna), 10:54,662
•Seppi Fally (AUT/Kawasaki), 10:55,764
•Jonny Walker (UK/KTM), 10:58,839
•Rudi Pöschl (AUT/Husqvarna), 11:01,744
•David Knight (UK/Sherco), 11:04,799
•Wade Young (RSA/KTM), 11:05,28
•Andreas Lettenbichler (GER/KTM), 11:07,929

Die detaillierten Ergebnisse auf www.erzbergrodeo.at

LIVE-Übertragung bei ServusTV – live bei redbull.com – 2nd Screen Voting
Das Red Bull Hare Scramble wird am morgigen Sonntag, 1. Juni, ab 11 Uhr LIVE bei ServusTV übertragen. Den englischsprachigen LIVE-Stream des Red Bull Hare Scramble 2014 gibt zur gleichen Zeit unter www.redbull.com/erzbergrodeo. Interaktiv wird es mit dem Second Screen Voting Tool: So können die Zuseher auf vote.servustv.com an LIVE-Abstimmungen teilnehmen und – ganz ohne Anmeldung oder sonstige Hürden – über Handy, Computer oder iPads ihre Tipps zu Verlauf und Favoriten des Rennens abgeben und gemeinsam mitfiebern!

Das ERZBERGRODEO XX bei ServusTV:
Freitag, 30. Mai 2014 ab 18:25 Uhr Red Bull Hare Scramble - das Warm Up
Samstag, 31. Mai 2014 09:15 bis 13:00 Uhr Red Bull TV Fenster - LIVE vom Erzbergrodeo
Sonntag, 1. Juni 2014 ab 11:00 Uhr Red Bull Hare Scramble - das Rennen LIVE
Montag, 2. Juni 2014 ab 22:45 Uhr Red Bull Hare Scramble - die Highlights

Pressemitteilung: Martin Kettner
Foto1 Gepa-Pictures
Weitere Fotos: Enduro-Austria