Der junge südafrikaner Wade Young gewinnt die 2.Ausgabe des King of the Hill in Rumänien vor dem Briten Paul Bolton und Marcus Kehr aus Deutschland. Alle auf KTM. Aber auch unsere Österreicher waren sehr gut unterwegs. Die zwei Besten unseres Landes waren Philipp Bertl mit Rang 5 bei den Profis, gleich hinter den Top-Fahrern ! und Willi Stocker mit Rang 4 bei den Hobbyfahrern.

0412 arad2

Die ehemaligen Enduro-Austria Teamfahrer Willi Stocker und Rüdiger Wolfgruber haben sich die Schinderei des King of the Hill ein weiteres Mal angetan. Zumindest Rüdiger war schon bei der Prämiere dieser Veranstaltung dabei. Rüdiger und Willi starten seit 2014 unter der Flagge des "Ringos Offroad Team" von Adi Ringhofer der selbst erfogreicher Endurosportler und auch Veranstalter ist. Anbei möchten wir auf deren Erfahrungsbericht verweisen der auch kritisch verfasst wurde, denn es ist nicht alles perfekt gelaufen...

0412 arad1

Vorher möchten wir aber noch ein paar Zeilen dem tragischen Helden des Prologs widmen: Der Prolog wurde für die 2.Ausgabe des Rennens nach Arad verlegt. Dort wurde ein recht aufwendiger, künstlicher Hindernisparcour aufgebaut der es in sich hatte und auch einige Opfer forderte. Den aufregendsten Crash hatte wohl Martin Lindtner auch bekannt als (Schurl) der immer wieder bei solchen Extreme Enduros auftaucht. Martin hatte sich bei der Zufahrt zu einem Holzhindernis verschalten, hob ab und detonierte brutalst in den (Gegenhang) aus Holz. Bitte zuerst hier weiterlesen und dann erst das Video ansehen - Kurz gesagt: Das ist noch mal gut ausgegangen. Bis auf eine gebrochene Nase, Prellungen und Schmerzen ist zum Glück nichts übergeblieben. Wir wünschen dir nochmals gute Besserung !

Video vom Prolog-Crash von Martin Lindtner:

Link: Bericht von Rüdiger Wolfgruber des "Ringos Offroad Team"
Link: Veranstalter mit Ergebnissen: www.heca.ro
Link: Interview mit Martin Lindtner auf www.ig-gatsch.at

Top 10 Ergebnisse:

0412 hecapro

0412 hecahobby

Damen:

0412 hecagirl

Foto/Video: Zonaenduro.ro