Ende Jänner konnte ACC-Serienboss Rudi Rameis drei starke „Preise" präsentieren. Nicht nur der ACC-Haupttreffer – eine nagelneue Husqvarna FE 350 ist TOP, sondern auch die Strecken und Veranstaltungsorte bieten Cross-Country „ P U R " für die Teilnehmer...

0227 acc1

Heuer umfasst die Austrian Cross Country Championship Serie 6 Veranstaltungstage. Das erfolgreiche Konzept aus dem Vorjahr wird beibehalten: „Der Tagesablauf wird heuer ähnlich sein, wie im letzten Jahr, einzig bei den Wild Child Läufen kommen heuer die Old- und Youngtimers dazu", freut sich Rudi Rameis auf das neue ACC-Jahr 2014.

Ein Cross-Country Sportjahr welches gleich 6 Veranstaltungstage mit namhaften Strecken bringt: „Launsdorf, Griffen, Lunz, Reisersberg und Grafenbach haben uns alle schon 2013 äußerst positiv überrascht, und mit Mattighofen kommt heuer ein sehr traditioneller und engagierte Veranstalter dazu", so Rameis.

Das Sportland Kärnten steht im Frühjahr gleich zweimal auf dem ACC-Terminkalender 2014: Bereits zum 7. Mal macht die ACC in Laundsdorf Station und eröffnet auf der früheren Weltmeisterschaftsstrecke in der Gemeinde Sankt Georgen am Längsee (Bezirk St. Veit an der Glan) die ACC-Saison 2014 am 26. April: „Launsdorf war schon beim ACC-Finale 2013 einfach Klasse, wir freuen uns auf einen unvergesslichen Saisonauftakt und das Fahrerlager bietet Platz genug, also unbedingt hinkommen und in Launsdorf die ACC fahren", sagt ACC-Partner Robert Lietz.
Eine Top-Strecke erwartet die Fahrer natürlich auch in Griffen, Lunz, Mattighofen, Reisersberg und beim Finale in Grafenbach.

0227 acc2

Damit in Launsdorf am 26. April – der 120 Sekunden ACC-Start-Countdown für den/die Fahrer(in) hörbar werden kann, gilt es jetzt sich für die ACC 2014 – EINZUSCHREIBEN & ANZUMELDEN unter: www.acc.xcc-racing.com

Text: Thomas Katzensteiner
Foto: www.sportpixel.eu/ G.Tod