Honda Fahrer holt bei der Rallye Dakar auf: Die Dakar Rallye hat zum ersten Mal in seiner Geschichte Bolivien erreicht. Der Spanier Joan Barreda gewann dort den Streckenabschnitt vom argentinischen Salta nach Uyuni und bescherte dem Honda HRC Team den vierten Sieg auf den ersten sieben Etappen. Auch weitere Honda Piloten waren erfolgreich: Der Portugiese Hélder Rodrigues kam als 7. ins Ziel, die Spanierin Laia Sanz als 12.

0114 barreda 224

Joan Barreda, bestimmte das Tempo auf der Etappe und kam 4:03 Minuten vorm
Gesamtführenden Marc Coma an. Hélder Rodrigues ist auf der CRF450 RALLY 8. der
Gesamtwertung. Es war auch ein erfolgreicher Tag für die Piloten, die vom Honda HRC Team mit der neuen CRF450 RALLY unterstützt werden. Die Spanierin Laia Sanz wird von Etappe zu Etappe stärker und kam als 12. ins Ziel in Uyuni. Ihr argentinischer Teamkollege Pablo González war ebenso gut unterwegs.

Joan Barreda: „Natürlich bin ich glücklich über das Resultat. Es war anstrengend, sich auf
dieser Etappe zu konzentrieren. Durch die extreme Höhe war mir bisweilen etwas
schwindelig. Vor allem als es durch den Schlamm in den Flussbetten ging."

Helder Rodrigues: „Auf dieser Höhe war ich vor allem darüber froh, mir keine Gedanken über einen Leistungsverlust beim Motor zu machen. Denn der Motor mit seiner sich selbst
einstellenden Benzineinspitzung arbeitet perfekt. Zudem war ich beeindruckt, dass auf den
letzten 40 Kilometern durchgehend bolivianische Fans ihre Fahnen schwenkten."

Die Rallye Dakar 2014 dauert noch bis 18. Jänner 2014.

www.dakar.com