Steirische Motorradlegende hängte alle auf über 5.000m ab. Delhi/Bad Gleichenberg: Bereits zum vierten Mal ist der Südoststeirer Helly Frauwallner aus Bairisch Kölldorf bei Bad Gleichenberg, bei der höchsten Rallye der Welt dabei und gewinnt nun bereits zum zweiten Mal diese außergewöhnliche Rallye in Indien...

Dieses Mal schlägt er mit Abstand auch alle Rallyeautos.

1013 himalaya2

 Über 150 Teilnehmer starteten am 4. Oktober bei der „Raid de Himalaya" in Indien, nördlich von Delhi um auf Höhen bis zu 5.300 m um den Sieg zu kämpfen.

In den vergangenen Jahren hat diese Extremrallye in Asien bereits insgesamt 11 Todesopfer gefordert, da durch das Wetter und die Höhe im Himalaya-Gebirge immer wieder unberechenbare Situationen entstanden sind!

Von Anfang an dominierte der routinierte Motorradfahrer mit seiner Yamaha das vorwiegend asiatische Teilnehmerfeld. Die vorletzte Etappe fuhr er sogar in Rekordzeit. Großer Jubel auch in der Heimat bei der Fangemeinde, dass ihr „Tiger" Helly Frauwallner so souverän gewonnen hat.

1013 himalaya1

Links:

www.helly-frauwallner.at 
http://www.marutisuzukimotorsport.com/default.aspx 
http://www.raid-de-himalaya.com/