Husqvarna ist zurück. Husqvarna ist sehr erfreut verkünden zu können, 2014 wieder in der Motocross Weltmeisterschaft vertreten zu sein. Husqvarna, ein Pionier des Motocross-Sports, wird mit zwei Werksteams an den Start rollen. Eines in der Klasse MXGP (vormals MX1) und eines in der MX2 Weltmeisterschaft, jeweils mit zwei Fahrern.

Für Husqvarna war die Entscheidung zur Rückkehr in die Motocross Weltmeisterschaft eine leichte. Als  zweitältester Motorradhersteller der Welt ist die Marke tief in der Geschichte des Offroad-Rennsports verwurzelt. Die hohe Bekanntheit wurde in der goldenen Ära des Motocross-Sports in den 1960er und 1970er Jahren aufgebaut, von der der schwedische Hersteller auch heute noch schöpft. In dieser Zeit wurden von mittlerweile legendären Fahrern wie Torsten Hallman, Rolf Tibblin, Bengt Aberg, Malcolm Smith oder Heikki Mikkola auf den für den MX-Sport gebauten Husqvarnas unzählige Rennen und Titel eingefahren.

fotos 20130704 huski2

 

Durch die Bündelung  jeder verfügbaren Kraft und mit Hilfe neuester Technik wird sich die Marke Husqvarna als einer der führenden Hersteller der Geschichte in der Motocross-Welt neu aufstellen. Die Richtung für die schwedische Marke ist vorgegeben. Mit den Werksteams ICE1 Racing in der MXGP Klasse und mit WilvoNestaan Husqvarna Factory Racing in der MX2 Kategorie wird Husqvarna 2014 wieder in die Motocross-Weltmeisterschaft zurückkehren.

„Die Entscheidung für ICE1 Racing und das Jacky Martens Racing Team war eine einfache", erklärt Pit Beirer, KTM Motorsport Manager. „Beide Mannschaften zählen zu den professionellsten Teams im Paddock. Mit ihrer Hilfe ist ein erfolgreicher Neustart möglich und hoffentlich gehen bald zukünftige Champions à la Hallmann, Smith und Mikkola aus deren Reihen hervor."

In der Königsklasse MXGP wird ICE1 Racing die Marke vertreten. Extrem motiviert und mit der nötigen Infrastruktur im Hintergrund sind alle bereit, Husqvarna voranzutreiben. Auch Teambesitzer Kimi Räikkönen ist begeistert von der neuen Herausforderung und zusammen mit der Erfahrung von Teammanager Antti Pyrhonen wurde die Bahn für große Erfolge bereits geebnet.

fotos 20130704 huski1

„Dass wir die Möglichkeit bekommen haben so eng mit Husqvarna zusammenarbeiten zu dürfen, ist eine große Ehre für uns", so Pyrhonen. „Ihr Vertrauen zeigt uns, dass wir in den vergangen Jahren offensichtlich gute Arbeit geleistet haben. Ich freue mich auf die bestimmt aufregende Zeit, die jetzt vor uns liegt."

Als Motocross-Weltmeister auf Husqvarna ist auch Jacky Martens mit seinem Wilvo Nestaan Husqvarna Factory Racing Team geradezu prädestiniert für die Aufgabe. Er vertritt die Farben Husqvarnas in der Nachwuchsklasse MX2. Seine Erfahrungen und Fähigkeiten, junge und talentierte Motocross-Piloten an die Spitze zu führen, sind von unschätzbarem Wert. Allein aus diesem Grund ist Husqvarna stolz darauf mit seinem Team in der MX2 durchstarten zu dürfen.

„Das ist ein sehr spezieller Moment für mich", bestätigt Martens. „Ich bin sehr aufgeregt mit Husqvarna in diese neue Ära zu starten – der Marke, auf der ich Weltmeister geworden bin. Wie immer werden wir unser Bestes geben, um gute Resultate zu erzielen."

Weitere Informationen sind verfügbar unter www.husqvarna-motorcycles.com