Die Austrian Cross Country Championship Serie wird am 22. Juni ihre Zelte in Lunz/See aufschlagen! Nach dem gelungenen Saisonstart in Griffen blickt das Team rund um ACC-Serienboss Rudi Rameis bereits zum nächsten Event. Am 22. Juni wird die Austrian Cross Country Championship Serie in Lunz/See veranstaltet. Die „Location" der ACC wird an diesem Tag das beeindruckende Gelände rund um den Hackstockgraben sein...

Auf einer 5 bis 10 Kilometer langen Enduro-Piste (individuell für die ACC Klassen) werden die Fahrer beim 2. ACC Event wieder um Punkte und Plätze kämpfen. In 11 der 14 (!) ACC-Klassen haben die Fahrer auch den nagelneuen Suzuki Swift wieder im Blickfang...

Mit einem perfekten Saisonstart begann in Griffen das ACC-Jahr 2013: „Mehr als 400 Starter, spannende Rennen und ein sehr geordneter Ablauf stimmen uns besonders positiv für die nächsten Aufgaben", sagt Rudi Rameis, der sich aber auch nach dem äußerst starken Saisonauftakt nicht zurücklehnen möchte: „Wer rastet der rostet", lächelt der ACC-Serienboss. In knapp einem Monat geht es bereits mit dem nächsten ACC-Event weiter, dann wenn im Hackstockgraben die nächsten Läufe gezündet werden.

fotos 20130516 acc

Auf einer Seehöhe von 745 Metern werden die Enduro-Piloten nicht nur die gute Höhenluft zwischen Ötscher und Scheiblingstein genießen, sondern dürfen sich auch auf eine interessante und spektakuläre Strecke freuen. Eine ACC-Offroad-Piste die viel für Enduro-Fahrer bietet: „Griffen hatte einige Motocross-Passagen, beim Hackstock in Lunz/See geht es wieder mehr in die Wälder", blickt Rudi Rameis gespannt zur nächsten Veranstaltung.

Für alle Fahrer heißt es in den nächsten Tagen – reinklicken auf www.acc.xcc-racing.com  – und die Anmeldung für Lunz abgeben – Auch die Strecke soll absolut ACC-tauglich sein: „Wir bemühen uns um eine ACC gerechte Strecke, damit wir am 22. Juni Enduro-Sport für alle Teilnehmer bieten können", so Gerhard Lechner vom Veranstalterteam, der schon Freitag Nachmittags (21.06.) ein freies Endurofahren auf der fertigen ACC-Strecke anbietet. 

UND – Der Suzuki Swift wird auch in Lunz/See am 22. Juni 2013 wieder beim ACC-Event geparkt werden. Für die ACC-Piloten heißt es damit GAS geben und versuchen möglichst weit vorne zu landen – In 11 der 14 ACC-Klassen wird um dieses Auto gekämpft... - In Launsdorf wird ein ACC-Pilot mit dem Suzuki Swift vom ACC-Finale (19./20. Oktober) nach Hause fahren...

Quelle: Austrian Cross Country (ACC)
Fotos: www.sportpixel.eu  / Günter Tod