Am 11.Mai ging in Sollern, Nähe Mattighofen, das erste Wurzelenduro des MSC Mattighofen über die Bühne. Bei gefühlten 2 Grad und Regen kam man sich schon fast so vor als hätte man den Sommer wieder hinter sich. Bei der Anreise wurde schnell klar, das wird nichts mehr mit dem erhofften Sonnenschein, und beim Einbiegen ins Fahrerlager war vorerst auch kein sehr großes Treiben zu beobachten. Trotzdem waren es am Ende immerhin 133 Hartgesonnene die sich der schönen aber auch anspruchsvollen Strecke gestellt haben.

Gefahren wurden an diesem Tag zwei Läufe: Der erste am Vormittag mit einer Renndauer von 2 Stunden und 4 Klassen (E1,E2,E3,und Senior) Der zweite am Nachmittag mit einer Dauer von 3 Stunden mit Einzel- und Teamklasse.

Pünktlich um 9 Uhr ging es zum Vorstart, um kurze Zeit darauf in die Einführungsrunde zu starten. Anfangs  war noch alles ganz easy und die Strecke in einem sehr guten Zustand doch dass sollte nicht lange so bleiben. Denn als kurze Zeit später die ersten gröberen Auffahrten zu befahren waren wurde einigen schnell klar, dass es zu Hause auf dem Sofa um einiges gemütlicher gewesen wäre.

fotos 20130514 wurzelenduro

Etwas später als geplant fanden sich dann doch noch die meisten Fahrer des ersten Laufes am Start ein und somit konnte es losgehen. Aufgestellt in einer Reihe, 3 Meter vom Vorderrad entfernt mittels le mans Start und Startschuss ging es los. Schon nach der ersten Runde konnte sich Willi Stocker vom Enduro-Austria-Racing-Team an die Spitze des Feldes setzen und einen Vorsprung auf seine Verfolger herausfahren. Nach ca. der Hälfte des Rennens musste Willi Stocker auf Grund des tiefen Bodens und eines kochenden Motors seiner Husaberg ein wenig Tempo rausnehmen und wurde noch vom späteren Sieger in der Klasse E2 Ortner Martin (KTM) eingeholt. Platz 3 ging an Wimmer Lukas (KTM) .

Die Klasse E1 konnte Steinberger Markus (KTM) vor Putz Benjamin (KTM) und Noppinger Florian (KTM) für sich entscheiden. In der E3 siegte Rehrl Valentin (Beta) vor Resinger Christian (GasGas) und Zangerl Robert (KTM). Bei den Seniors der (Golden League) siegte Lindl Manfred (KTM) vor Bair Max (Husaberg) und Nützl Philip (GasGas).

Beim Start am Nachmittag war der Regen zwar in seiner Mittagspause und die ein oder andere ausgefahrene Rinne wurde aus der Runde genommen. Leichter machte dies die Sache aber auch nicht wirklich. Und die Nachmittagsstarter wurden nach der Hälfte ihres Rennens auch wieder mit ordentlich Niederschlag beglückt.

fotos 20130514 wurzelenduro2

Die Klasse S1 (Team) konnten Resinger, Thomas und Resinger, Robert vor Haslinger, Johann jun. und Heidinger, Patrick und denn 3. Bades, Florian und Angerer, Alexander gewinnen. In der Klasse S2 (Einzel 3 Stunden) siegte Jestl Manuel (KTM) vor Krimbacher Gerhard und Hubmann Marco.

Es war eine Top organisierte und durchgeführte Veranstaltung des MSC Mattighofen, der sich ja schon seit vielen Jahren immer wieder mit Top Veranstaltungen und guten Ideen auszeichnete. Leider spielte das Wetter diesmal nicht ganz mit aber für jeden der die Herausforderung angenommen hatte war es am Ende bestimmt etwas Besonderes.

Bericht: Enduro-Austria. W.ST

Link zum Veranstalter und den Ergebnissen: http://www.msc-mattighofen.at

Fotos von Enduro-Austria auf unserer Medienseite: >>Zur Medienseite<<

Fotos von Fotograf Günter Tod auf www.sportpixel.eu